Sie sind hier: - Aktuelles

Kongress 2017 – Highlights


Europas Verkehrsströme explodieren. Permanenter Lärm macht krank. Regionen und Kommunen bluten aus. Die Politik ist gefordert, Recht und Verordnungen der Lebenswirklichkeit anzupassen. Für die Bahn bedeuten alte Wagen und marode Strecken den wirtschaftlichen Niedergang. Deshalb sind neue Vorschriften für mehr Innovation auch ein Segen für die Bahn, weil sie für mehr Wettbewerbskraft und ein besseres Umweltimage sorgen.

Das Programm – Kurze Vorträge und attraktive Diskussionsrunden garantieren den Teilnehmern einen maximalen Nutzen. Regionale Panels und Podiumsdiskussionen bieten Raum für ausführliche Dialogmöglichkeiten.

Die Referenten – Das Technologielager wird vertreten von Prof. Dr.-Ing. Markus Hecht, TU Berlin sowie weiteren Top-Referenten von Lärmschutzunternehmen. Dr. Ronald Diehl und Frank H. M. Gross berichten über effektiven Lärmschutz an Schienenwegen.
Außerdem wollen die Initiativen in Diskussionsrunden neue Formen des Protests und der Kooperation diskutieren und beschließen.

Die Teilnehmer – Eingeladen sind die Spitzen aus Politik und dem Bahnvorstand, führende Vertreter von Ländern, Kreisen und Kommunen, Firmen, Verbände, Institutionen sowie Bürgerinitiativen und Betroffene vor Ort sowie Journalisten aus ganz Europa.


Die Initiativen wollen eine moderne Güterbahn und wollen mehr Fracht auf die „leise Schiene“ bringen!